I'm back.

Montag, 09.03.2015

Hi Leute!

Wie geht es euch? Ich hoffe es ist alles gut. Mir gehts auch super! 

Wisst ihr was? Die Basketballsaison ist vorbei, ich hatte 3 Wochen Pause und war 4 Tage Skifahren. Leider war ich auch eine woche krank.Heute beginnt Leichtathletik für mich. Ich bin mir noch nicht sicher welche Disziplinen ich machen möchte...wahrscheinlich 100 Meter Staffel, Weitsprung. Speerwurf und Kugelstoßen.

Ach ja, mein Rückflug ist gebucht! Am 22.Juni fliege ich nach Frankfurt und am 23. komme ich mittags in Düsseldorf an. Ich freu mich schon :) Am Frankfurter Flughafen werde ich als aller erstes ein Brötchen mit einer Scheibe Käse und Gurke essen. Mensch klingt das lecker! Natürlich bin auch ziemlich traurig meine Gastfamilie, die wie meine zweite Familie geworden ist, zu verlassen. Und ich freu mich euch alle wieder zusehen. Jetzt wo der 100 Tage Countdown beginnt, möchte ich jeden Tag irgendetwas besonderes machen. Mal gucken wie das läuft :)

See you soon!

Super bowl, Basketball und Tolo

Mittwoch, 04.02.2015

Hi Guys! 

Alles gut in Herdecke? Ihr habt doch bestimmt vom Super Bowl gehört, oder? Ja... der erste deutsche Sieger... der leider nicht für die Seattle Seahawks spielt :/ Die ganze Stadr trauert ein wenig aber ich schätze wir werden es überleben. 

Die Basketball Saison ist leider schon fast vorbei... Freitag ist unser letztes normales Spiel und dann beginnen die Playoffs. Mal schauen, wie weit wir dann kommen. Drück uns die Daumen, dass gut gelost wird!!!

Tolo. Was ist das eigentlich? Tolo ist ein Schulball (so etwa wie Homecoming) und es ist Damenwahl angesagt. Da der Ball schon am 13.März ist und ich jemanden fragen wollte der ziemlich beliebt ist, musste ich so schnell wie möglich fragen. Oh man, war das aufregend! Ich hab also so ein Schild gemacht und ja - er hat ja gesagt! Jeder, der die ganze Story hören will kann mich ja anschreiben, ich glaube das wäre hier zu lang geworden :)

Bis bald!

Jana

P.S.: Die Hälfte ist jetzt schon seit 2 Wochen rum... Ich komme bald schon wieder! :) :(

 

Auf gehts zum Super Bowl!

Mittwoch, 21.01.2015

Hi Leute!

Hat irgendjemand von euch am Sonntag das Footballspiel von den Seattle Seahawks gegen die Greenbay Packers gesehen? Bis zum drittel Viertel lagen wir 16:0 zurück... Viele Leute haben das Stadium verlassen und die Stimmung allgeim war nicht so wirklich gut. Doch dann im vierten Viertel haben wir aufgeholt und in der Verlängerung den alles entscheidenen Touchdown gemacht! 28:22 für die Seahawks. Keiner konnte glauben, was gerade passiert war - wir sind im Superbowl-Finale!!! Wir waren ca. 15 Leute bei uns zu Hause und es waren sich alle einig, dass es ein fantastisches Spiel war. Dann gabs Steaks und zum Nachtisch Schwarzwälderkirschtorte...

Gestern (Dienstag) hatten wir ein Basketballspiel und wir haben 45:39 gewonnen:) und wisst ihr was? Ich hab 4 Punkte gemacht! Also alles in allem war meine Woche bis heute super. Ich hoffe euch geht es auch gut?

Jana:)

Merry Christmas and a Happy New Year!

Sonntag, 04.01.2015

Uiuiui... Der letzte Eintrag ist 2 Monate her. Wie konnte das denn passieren? Und es ist so viel passiert!!! Vorab: Frohe Weihnachten und ein glückliches, erfolgreiches neues Jahr an euch alle :)

Weihnachten wird in America etwas anders gefeiert als in Deutschland. Meine älteste Gastschwester Darby war bei uns und meine 92 jährige Gatsuroma kam auch am 23. Dezember um mit uns zu feiern. Der 24. ist hier ein ganz normaler Arbeitstag, die Läden sind super voll mit Last-Minute-Shoppern und man hat schpon die Nase voll von der Weihnachtsmusik, die schon seit 1 1/2 Monaten rauf und runter dudelt. Abends sind wir dann zu dem Kerzenlicht-Gottesdienst gegangen der echt ganz schön war. Es wurden viele Lieder gesungen und wie bei uns in der Waldkapelle haben wir gegenseitig Kerzen angezündet. Kaum waren wir zu Hause war die Party vorbei- keine Geschenke (es standen aber sooooo viele unter dem Baum), kein besonderes Essen. 

Am 25. gibt es 3 goldene Regeln: 1. Bleib auf jeden Fall in deinem Schlafanzug für den GESAMTEN Tag. 2. Iss so viel wie möglich und beweg dich nur so viel wie nötig (Toilette und zum Kühlschrank oder in die Küche ist okay)! 3. Schaue Weihnachtsfilme

Also haben wir Nachmittags die Geschenke ausgepackt und danach gab es leckeren Weihnachtsschinken mit Holiday Kartoffel und green bean casserole (nicht so mein Fall...).

Wie von AIFS und vielen Austauschschülern vorraus gesagt: Silvester war eher unspektakulär und langweilig. Leider wurde die Party auf der wir eigentlich eingeladen waren abgesagt, da der Gastgeber krank geworden war. Also haben wir uns eine Pizza gebacken und im Fernsehen den 3 Stunden langen Countdown am New York Times Square gesehen. Um 12 Uhr haben gefühlt 5 von 20 Nachbarn für 5 Minuten geböllert und dann gings schon ab ins Bettchen. Wie ich mich schon auf was-auch-immer-wir-nächstes-Silvester-machen freue!

Viele Dank an alle, die an mich gedacht haben und mir frohe Weihnachten und/oder ein frohes neues Jahr gewünscht haben! Danke für die ganzen tollen Pakete voll mit Geschenken, Süssigkeiten und Plätzchen!!! 

Ich hab euch lieb, 

Jana 

 

Dinge, die einfach anders sind 1.1

Donnerstag, 13.11.2014

Heyo :) 

Ich sitze gerade in meiner study hall und mir ist langweilig. Es ist sooo kalt geworden ! Momentan ists nachts unter 0 und tagsüber knapp über 0. Da aber in Alaska irgendsoein Sturm ist, der uns den super kalten Wind schickt, tragen wir alle 10 Schichten übereinander :D Ich habe über die Wochen nachgedacht, was denn noch so anders ist in Amerika. DInge, die einfach anders sind 1.1:

1) Amerikaner sind davon überzeugt, dass ihr 'italienisches' Essen wirklich italienisch ist. Ähm... Nein! Zumindest sin auf unseren Pizzen keine Chicken Wings oder dicke Wurstscheiben. Meinstens trieft sie auch nicht von Fett!!!

2) Amerikanisches Nutella ist ganz hellbraun.

3) Obwohl es in Seattle andauernd regnet, hat hier keiner einen Regenschirm... Mama? HAst du das gehört?!

4) Jungs stylen sich nciht die Haare. Abrasiert oder einfach geschnitten reicht ja...

5) Mittwochs (der Tag, an dem wir anziehen dürfen, was wir möchten) tragen ALLE Jogginghosen. Mit meiner Jeans und Cardigan war ich echt overdressed. Ich meine Schlabbershirt und Schlafanzughose geht doch auch?

Okay, okay. Das alles klingt jetzt so, als obs mir hier nicht gefällt oder so. Aber: Ich liebe Amerika und die Amis. Alsp auch ein paar gute Dinge:

1) Alle sind immer freundlich. Jeder begrüsst dich morgens (Hi, how are you?)

2) Amis sind echt hilfsbereit. Ich weiss nicht, ob das vielleicht auch ein wenig an meinem Austauschschülerbonus liegt, aber sobald ich jemandem nach einem Stift/Blatt oder so frage, liegen innerhalb 5 Sekunden 10 Stift/Blätter auf meinem Tisch.

3) Die ganze Motivation, die man hier immer von allen Seiten bekommt, hat am Anfang schon ein bisschen genervt oder war ungewöhnlich. Aber jetzt ist das eigentlich cool und auf munternd.

Alles in Allem gehts mir super und ich freue mich total auf Thanksgiving und das 'traditionelle' Black friday shopping (Den Freitag nach Thangsgiving ist alles bis zu 80% reduziert und man geht in der Nacht los um stundenlang in Schlangen vor Geschäften zu stehen und Schnäppchenzu machen. Shop till you drop!) Ich hoffe, euch allen geht es auch gut.

Jana <3

P.S.: Alles Gute nachträglich zum Geburtstag Papa und Opa!!!

The poop story

Sonntag, 02.11.2014

'The poop story' ist eine lustige Geschichte, die ungefähr vor einem Monat passiert ist. Da unser Hund noch relativ jung ist, passieren ihm hin und wieder (okay, ziemlich oft...) kleine oder auch grosse Missgeschicke. Wenn meine kleine Gastschwester mal wieder vergisst den Hund nach draussen zu bringen, macht er ins Haus. Vor circa einem Monat hatte ich Hunde Aa gefunden und wusste nicht so ganz wohin damit. Ich hatte drei Möglichkeiten: 1) In den Kompost bringen 2) Ins Klo schmeissen 3) liegen lassen. Ich wollte es natürlich nicht liegen lassen, der Geruch war ziemlich fies. Ich fand es totla ekelig hab mich dann für in die toilette schmeissen entschieden, denn die war am nächsten dran. Also hab ichs genommen und reingeschmissen. Ich dachte: Funktioniert ja bei Menschen auch :D Jaaaaa also... der Hundehaufen hat dann leider das gesamte Klo verstopft, es hat das gesamte Bad unter Wasser gesetzt und wir hatten für ein paar Tage keine Toilette. Das war vielleicht unangenehm beim Abendbrot zu erklären warum das Klo verstopft und übergelaufen ist! Und dann überzeuge mal alle, dass es wirklich ein Hundehaufen war...

 

High school Leben

Dienstag, 21.10.2014

Hi Guys! How ya doin'?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich schon einen Blogeintrag über mein amerikanisches Schulleben geschrieben hab. Anyway, die Schule ist nicht extrem anders als in Deutschland. Da ich ein Junior (aka Elftklässlerin) bin, hab ich täglich 7 Stunden. Morgens, vor der ersten Stunde treffen sich alle Schüler der Schule (was nicht so schwer ist, da wir nur 47 Leute sind...) und es wird die 'Pledge of Allegiance' aufgesagt und besprochen, was in der Woche passiert. 

Ich spiele in der Schulmannschaft Fußball und wir waren bisher leider nicht wirklich erfolgreich (mehr sag ich nicht dazu...).

Alles läuft super, Wetter ist okay, aber es beginnt der typische Herbst in Seattle. Mir gehts super und euch?

See ya!

Sweet sixteen- mein Geburtstag in Amiland

Montag, 13.10.2014

Endlich ist es soweit- ICH BIN 16!!! Bevor ich starte über meinen Geburtstag zu erzählen: Vielen vielen Dank, dass ihr mir alle gratuliert und an mich gedacht habt. Ich hab euch echt lieb!

Am Samstag Morgen habe ich, wie ihr bestimmt alle wisst, mit euch euch geskypt, telefoniert oder geschrieben. Von meiner Gastfamilie war leider keiner zu Hause, da letzte Woche eine Freundin an Brustkrebs verstorben war und ihre Beerdigung war. Um 1 Uhr wurde ich dann von meinen Freundinnen abgeholt und wir sind in die Mall gefahren. Dort haben Natalie, Riley, Saraí, Sherry und ich 'Guardians of the Galaxy' gesehen. Dann waren wir 4 Stunden shoppen und hauptsächlich gaaaaaaanz viel essen. Um 9 Uhr war ich dann wieder zu Hause und es gab mein Lieblingsessen: BLT (Bacon-Lettuce-Tomato Sandwiches). Sonntag sind wir in die Kirche gegangen und später haben wir Football geguckt. Leider haben die Seahawks verloren :/ Nach dem Spiel gab es einen super grossen Schokokuchen und Geschenke wurden ausgepackt. Mein Geburtstag war anders als sonst, aber echt super. Ich hab einen superlustigen Tag mit meinen Freundinnen verbracht und es gab Schokokuchen.

Nochmal VIELEN Dank an euch!

Bis ganz ganz bald, Jana:)

I'm so sorry! - Don't worry, I'm still alive.

Mittwoch, 08.10.2014

Hi Leutis,

es tut mir leid, dass ich mich länger nicht gemeldet habe. Ich hab in der Schule ziemlich viel zu tun und spiele ja auch noch Fussball. Mir geht's aber auf jeden Fall super! Alle Menschen sind immer noch lieb und nett zu mir und ich habe mittlerweile auch schon Freunde gefunden :) Und ich sag euch, Freunde zu finden war deutlich einfacher als Mama noch gefragt hat, ob die Kinder sich nicht mal verabreden wollten! An meinem Geburtstag am Samstag gehe ich mit zwei von meinen Freundinnen shoppen. Natalie und Riley möchten dafür sorgen, dass ich einen unvergesslichen Geburtstag haben werde :) Unvergesslich wird er bestimmt- man hat ja nicht immer seinen Geburtstag in einem fremden Umfeld. 

Ich berichte euch bald mehr, was wir unternommen haben (geplant ist shoppen, bei Starbucks quatschen (darf natürlich nicht fehlen wenn man in Seattle wohnt) und Kino). Ich hoffe, dass ich am Wochenende daran denke ein paar Bilder zu schicken. Erinnert mich dran! 

Wie geht es euch? Alles schön in good old Germany? Schmeckt das Bütterken immer noch so unbeschreiblich gut (ja, ich vermisse das Brot...)?

Bis ganz bald <3

Jana

 

P.S.: Deutsch zu sprechen/schreiben ist gar nicht mehr so einfach, wenn man sich eingelebt hat... :P

Dinge, die einfach anders sind 1.0

Dienstag, 23.09.2014

Da ich ja jetzt schon seit genau 4 Wochen in Amerika bin, sind mir schon ein paar Dinge aufgefallen, die echt anders sind als in Deutschland und die mich manchmal auch ein wenig stören.

1) Kein Amerikaner läuft mal kurz irgendwo hin. Jeder Meter wird mit dem Auto gemacht und teilweise gibt es sogar gar keine Bürgersteige. Die öffentlichen Verkehrmittel sind auch kaum vorhanden oder haben ganz unregelmässige Fahrzeiten.

2) Der Fernseher läuft immer. Wenn man morgen um 6 Uhr in die Küche geht läuft der Fernseher. Kommt man nach Hause - der Fernseher läuft. (Auch wenn gar keiner etwas guckt...)

3) Es gibt gar nicht sooooo viele dicke Menschen hier! Klar, es gibt Ausnahmen aber durschnittlich sind vorallem die Schüler aktiver und sportlicher als in Deutschland, was an dem täglichem Training nach der Schule liegen mag.

4) Rülpsen in der Öffentlichkeit ist niemandem unangenehm. Man entschuldigt sich kurz und keinen störts.

5) KLIMAANLAGEN. Überall und 24/7. An allen Orten, die sich drinnen befinden, ist es eisekalt. Draussen sind es 32 Grad und drinnen braucht man eine Jacke und einen Schal. Es ist uuuuunglaublich...

6) Es gibt kein Brot!!! Es gibt schon 'Brot', aber das ist dann nur Toast. Keiner ist Wurst zum Frühstück... Ich weiss gar nicht, wie ich die letzetn 4 Wochen überlebt hab?!

Ich denke, dass es in ein paar Wochen einen 'Dinge, die einfach anders anders sind 1.1' geben wird. Es sind einfach so viele Dinge, über die man vorher gar nicht nachgedacht hat, die einfach unterschiedlich laufen. 

It's not right or wrong- just different!

Habt eine schöne Woche,

Byeeeee :)

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.